Produktübersicht von Diebstahlschutzsystemen

Anwendungsgebiete:

Mineralölgesellschaften und Spediteure sehen sich mit dem Problem konfrontiert, dass die Menge an Produkt (Liter, Gewicht, Qualität) die geladen wurde nicht immer gleichermaßen an der Tankstelle oder einer anderen Entladestelle ankommt. Damit der Kunde die Gewissheit haben kann, dass am Produkt während des Transportes nicht manipuliert wird, kann SECU Truck Control, das stand-alone Diebstahlschutzsystem (SPD) zur Verwaltung von bis zu 48+4 Sensoreingängen verwendet werden.

truck control cloud

LRC (Level Remote Control) für sichere und effiziente Be- und Entladung von Tankkraftfahrzeugen EX- und nicht-EX Totmannsysteme

Anwendungsgebiete:

  • Mineralöl Produkte (EX und nicht EX)
  • Chemie Produkte
  • Flüssiggas, technische Gase
  • Schiffsbetankung
  • Betankung/Entladung von TKWs
  • Betankung von stationären Tanks, u.v.m.

icon secutech terminalicon secutech tankstationicon secutech truckicon secutech tankicon secutech radio

Vorteile

  • Sicheres Be- und Entladen steigert die Performance von Tankkraftwagen
  • Bessere Nutzung von Tankkraftfahrzeugen, jedes Be- und Entladen bringt Zeit- und Kostenersparnis
  • Einfaches Handling und Comfort für den Benutzer
  • Alle Fernsteuerfunktionen in einem Gerät integriert

LRC (Level Remote Control) kann zum Be- und Entladen aller Tankkraftfahrzeuge im EX- oder nicht-EX-Bereich verwendet werden (Kraftstoff, Diesel, Flüssiggas, Chemikalien, technische Gase, Pulver, Ammoniak, Kerosin, usw.).

Die Totmannzeiten können kundenspezifisch angepasst werden. Die am häufigsten verwendeten Totmannzeiten sind 30 Sekunden, 1 Minute, 2 Minuten oder 4 Minuten. Jede andere Totmannzeit kann nach Kundenspezifikation von unserem Team programmiert werden.

Das System kann stationär (Beladung des Tankfahrzeuges) oder mobil am Tankwagen installiert werden (Entladen in die Tanks des Kunden).

Der Totmann wird durch Tastenkombination auf der Tastatur aktiviert. Dann beginnt die Totmannzeit, zum Beispiel: 30 Sekunden, zu laufen. Auf dem Nicht-EX-Gerät ist die Totmannzeit für den Bediener auf dem Display ersichtlich. Der Bediener muss durch Drücken einer Taste auf dem Display bestätigen, dass er noch aufmerksam ist, dann beginnt die Totmannzeit erneut zu laufen. Wenn der Bediener während des Countdowns der Totmannzeit keine Bestätigung abgibt, erhält er (bei unserem Beispiel) nach 20 Sekunden (EX-Gerät: Piepton / Nicht-EX-Gerät: blinkendes Display) für 10 Sekunden ein Signal. Wenn der Bediener während der letzten 10 Sekunden keine Taste auf dem Display bestätigt, wird der gesamte Be- bzw. Entladeprozess automatisch angehalten.

Während des laufenden Vorgangs können die zusätzlichen Fernbedienungsfunktionen verwendet werden (z. B. Drehzahlregelung auf / ab, Motor oder Pumpe Start / Stopp, Notstopp).

Während des Betriebes ist auf der Fernbedienung immer ein Notstopp möglich.

Das System kann als Sicherheitssystem für verschiedenste Anwendungen verwendet werden.